Grünkohlkarten Bürgerschützen Obernkirchen 04.02.2023

Unser neuer Grünkohlkönig ist dieses Mal Christoph Schäfer geworden.

Sichtlich überrascht nahm er die Zeichen seines neuen Amtes - Krone und Schärpe - an.
Er hat nun dafür zu sorgen, dass das Lieth-Rott im nächsten Jahr erneut schmackhaften Grünkohl serviert bekommt. Wir wünschen ihm dabei nicht ganz uneigennützig ein erfolgreiches Vorgehen.

Am 10. November ist es mal wieder soweit gewesen. Das Lieth-Rott machte seine jährliche kleine Grünkohlwanderung durch die Innenstadt von Obernkirchen. Der Wettergott meinte es mit den Wandern auch schon einmal besser.
Aber das machte den erfahrenen Wanderern nichts aus. Nach einem Zwischenstopp, bei dem heißer Glühwein den Regen vergessen ließ, ging es anschließend ins Brauhaus Obernkirchen. Dort ließen sich die Freunde des Grünkohls es sich so richtig gutgehen. Das Essen schmeckte, die Gespräche am Tisch machten Spaß und so kam es, dass der Abend für manchen länger wurde als zuvor angenommen.

Königsschießen

Am 23. September 2023 ist es wieder soweit gewesen. Das Lieth-Rott traf sich zum Königsschießen im Schützenhaus der Obernkirchener Barbarossa Kameradschaft.

25 Rottschwestern und Rottkameraden versuchten ihr Glück vor den Scheiben.

 

Dass die bisherigen Majestäten ihre Titel nicht durch Zufall gewonnen hatten, bewiesen sie an diesem Abend. Entsprechend der Regeln des Rotts schossen Wiebe und Fyn-Martin Pröpper außer Konkurrenz um die Königswürde. Sie gaben wiederum die besten Schüsse ab. Somit wurden sie 1. Ritter und 1. Prinzessin.

 

Die neuen Majestäten sind nun Oliver Schäfer als Rottkönig und Michelle Breier als Rottkönigin.

 

Das Ergebnis:

 

Rottkönigin: Michelle Breier

1. Prinzessin: Wiebke Pröpper 

2. Prinzessin: Alla Fender

 

Rottkönig: Oliver Schäfer

1. Ritter: Fyn-Martin Pröpper 

2. Ritter: Andreas Pröpper 

Gemeinsame Rottversammlung

Am 25. August 2023 traf sich das Lieth-Rott zu einer gemeinsamen Sitzung mit Wahlen für die Straßenführung. 23 Rottmitglieder nahmen an der Sitzung teil und waren stimmberechtigt.


Der bisherige stellv. Rottführer und Zahlmeister Andreas Pröpper hatte aus persönlichen Gründen seine Ämter zur Verfügung gestellt. Dieses wurde in einer Sitzung der Straßenführung des Rotts am 29. Juli 2023 besprochen. Weiterhin wurde über die Neuaufnahme eines Mitglieds in die Straßenführung beraten.
Oleg Fender wurde in der gemeinsamen Rottversammlung mit 23 Ja-Stimmen neu in die Straßenführung aufgenommen. Er nahm die Wahl an.

 

Der bisherige Rottführer Andreas Pröpper richtete dann persönliche Worte an die Anwesenden. Ihm habe die Arbeit in der Rottführung viel Freude gemacht. Der Rottführer Oliver Schäfer sprach ihm seinen Dank für die jahrelange Unterstützung und Zusammenarbeit aus. Andreas Pröpper habe sich um die Entwicklung des Rotts verdient gemacht.

Als neuer stellvertretender Rottführer wurde anschließend mit 22 Ja-Stimmen und einer Enthaltung Fyn-Martin Pröpper gewählt. Er nahm die Wahl an und ist damit für 48 Monate im Amt.
Abschließend wurde Fabian Becker mit 20 Ja-Stimmen und drei Enthaltungen als neuer Zahlmeister gewählt. Er nahm die Wahl an und ist damit ebenfalls für 48 Monate gewählt. Fabian Becker gehört somit als erweitertes Mitglied der Rottführung an.

 

Gemeinsame Rottversammung

Am 1. April traf sich das Lieth zur gemeinsamen Rottversammlung mit Frauen und Männer im Vorfeld des diesjährigen Ostereierschießens.

Die Rottführung berichtete über den geplanten Ablauf des Bürgerschützenfestes vom 09. - 12. Juni 2023. Dabei kam zur Sprache, dass leider nur noch zwei Spielmannszüge für Rundmärsche zur Verfügung stehen werden.

Das Rottzelt wird wieder bei der Firma Besser Treppen seinen Platz haben und der Traktor von Hans Donath steht ebenfalls wieder für das Kinderschützenfest zur Verfügung. Die Birken werden dieses Jahr bereits am Mittwoch vor dem Schützenfest geschlagen. Das Schmücken des Festwagens ist am darauffolgenden Tag geplant.

 

Bei der nächsten gemeinsamen Rottversammlung am 7. Mai 2023 ist ein Probeessen für den Empfang beim Stadtkommandaten angesetzt. Das Lieth-Rott als Königsrott hat dort die Verpflichtung, für das leibliche Wohl zu sorgen.

Ostereierschießen

28 Rottmitglieder kamen zum diesjährigen Ostereierschießen. 26 von ihnen schossen auch um die 210 Ostereier mit. Aber Eier erhielt selbstverständlich jeder Besucher an diesem Abend.

Damit niemand während des Schießens niemand Hunger leiden musste, wurden hartgkochte und herzhafte Muffins gereicht. Und ein paar Schokoladeneier waren natürlich auch da zum Verzehr.

 

Bester Schütze an diesem Abend war Horst Schmidt mit 47 Ringen vor Oliver Schäfer ebenfalls mit 47 Ringen. Dritter wurde Jörg Dorawa auch mit 47 Ringen.

Das Schießen war eine gelungene Generalprobefür das Stabspokalschießen am 13. /14. Mai 2023.

Dort will das Rott den Pokal seinen Pokal erfolgreich verteidigen. Am Samstag kann in der Zeit von 10 - 18 Uhr geschossen werden. Am Sonntag ist das Nachschießen in der Zeit von 10 - 12 Uhr möglich.

Grünkohlessen

Das Lieth-Rott vom Stab der Bürgerschützen ein Kontingent von 40 Eintrittskarten für die Traditionsveranstaltung am ersten Freitag im Februar 2023 erhalten.

Der Kartenpreis beträgt 25 EUR. Karten sind beim stellvertretenden Rottführer Andreas Pröpper erhältlich. Die Karten werden in der Reihenfolge der Anfrage verkauft.

Eine unverbindliche Warteliste wird beim Verkauf aller Karten auch eingerichtet. Ob Karten hierfür dann zur Verfügung stehen, kann erst nach der Abrechnung der Karten am 25. Januar 2023 gesagt werden.


An alle Grünkohlfans im Rott Lieth: Also frühzeitig meldigen!